Über uns

Gründung


16 schießsportbegeisterte Wörter Bürger gründeten am 25. Juni 1975 innerhalb des im April 1948 gegründeten Sportverein Wört eine eigene Abteilung Schützen und löschten damit im nordöstlichen Teil des Schützenkreises Aalen den letzten weißen Fleck zwischen Ellenberg und Stödtlen. Das Vereinsleben spielte sich am Anfang im Gasthaus „Grüner Baum“ auf fünf provisorisch errichteten Schießständen ab. Luftgewehre waren bei der Gründung nicht vorhanden. Die ersten Waffen wurden privat gekauft und dann den Vereinsmitgliedern ebenso zur Verfügung gestellt, wie später die durch Umlagen und privat erworbenen weiteren Gewehre. Schnell wurde den Wörter Rotachschützen unter Abteilungsleiter Andreas Weidenbacher klar, dass dieses großzügige Notquartier im „Grünen Baum“ keine Dauerlösung sein konnte. Eine Lösung bot sich an, als der Sportverein Wört 1976 den Bau einen Vereinsheims plante und die Schützenabteilung mit einem Raum mit sieben Luftgewehrständen integrierte. Bereits 1977 wurde das Sportheim eingeweiht.

Entwicklung


Das Interesse am sportlichen Schießen in Wört wuchs ebenso wie die Mitgliederzahl der Schützen. Der Wunsch nach dem Schießen mit Luftpistole sowie Kleinkalibergewehr und Sportpistole stieg an und konnte nur dadurch gestillt werden, dass die Rotachschützen im Zuge der Wörter Flurbereinigung, parallel zur großzügigen Anlage des Wörter Sport- und Freizeitgeländes, ihr eigenes Schützenhaus planten. 1988 begannen sie dann mit dem Bau des jetzigen Vereinsheimes. Was hier innerhalb von zwei Jahren in kompletter Eigenleistung mit sieben Luftgewehr-/Luftpistolenständen im Keller und jeweils fünf ebenerdigen 50-Meter-Kleinkaliberbahnen und fünf Sportpistolenständen (25 Meter) mit tatkräftiger Unterstützung durch die Gemeinde, den WLSB und durch die eigenen Mitglieder geschaffen wurde, kann sich sehen lassen.
Im Jahre 2000 gab es bereits 47 Mitglieder, darunter 14 Jugendliche, und das Preisschießen anlässlich des 25-jährigen Jubiläums mit 85 Teilnehmern und Spitzenergebnissen war einer der sportlichen Höhepunkte im Vereinsleben. 1976 nahm der SV Wört erstmals am Luftgewehr-Rundenwettkampf der Kreisklasse teil. Im Jahr 1993, starteten 6 Luftpistolenschützen mit dem Training und nahmen 1993/94 erstmals am Rundenwettkampf teil. 2014/15 nahmen erstmals Schützen aus Wört in der Disziplin Sportpistole am Rundenwettkampf teil.

Der Verein hat in den vergangenen Jahren zudem große Summen in den Kauf von Vereinswaffen investiert und kann seinen Mitgliedern, auch Jungschützen unter 12 Jahren mit einer elektronischen Scatt-Anlage, ein großzügiges Angebot machen. 2012 wurde erstmals die Initiative unternommen, Bogenschießen als weitere Diziplin in das sportliche Angebot aufzunehmen.


Auch die Kontinuität in der Vereinsführung ist erwähnenswert, denn mit Benjamin Raab (im Frühjahr 2011 gewählt) haben die Wörter Schützen nach Andreas Weidenbacher (1975 bis 1995), Bernhard Lindenmeier (1975 bis 2004) und German Hauber (2005-2010) erst den vierten Abteilungsleiter seit Gründung. Oft beneidet werden wir Rotachschützen auch um ihre einmalige Sammlung von handgebrannten Ehrenscheiben mit Wörter Baumotiven in ihrem schmucken Vereinsheim, die von dem ehemaligen Steinmetzen Georg Wagner in liebevoller Perfektion herstellt wurde.

 

Sportliche Erfolge


In der Saison 2005/2006 gelang es der Luftpistolenmannschaft erstmals von der Kreisklasse in die Kreisliga aufzusteigen. Leider konnte man den Klassenerhalt 2006/2007 nicht halten, jedoch stiegen in der Saison 2007/2008 sowohl die Luftpistolenmannschaft und die 1. Luftgewehrmannschaft in die Kreisliga als auch die 2. Luftgewehrmannschaft in die nächst höhere Klasse auf! Neben einige Vizemeisterschaften der Luftpistolenmannschaft in der Kreisklasse, kann man im Jahr 2007 auf die Kreismeisterschaft des Schützenkreises Aalen in der Luftpistole zurückblicken.

In der Saison 2017/2018 gelang es der Luftgewehrmannschaft erneut in die Kreisliga aufzusteigen. Hier konnte man in der Saison 2018/2019 mit einem guten 4. Platz die Klasse erhalten.

Im April 2019 konnte kurzentschlossen noch eine KK-Mannschaft bei den Rundenwettkämpfen KK3x10 mitmachen. Die drei Schützen der Mannschaft konnten den 3. Platz erreichen. Trotzdem wären 1-2 Schützen als Verstärkung der Mannschaft sehr willkommen!